Wenn das Konto im Minus ist Wie Verbraucher mit ihrem Dispokredit umgehen sollten

Die hohen Zinsen fürs Überziehen des Kontos sind ein Dauerthema. Jetzt werden die Dispokredite noch teurer, weil die Zinsen wieder steigen. Hier lesen Sie, was Banken und Verbraucherschützer raten.
21.11.2022, 17:05
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wie Verbraucher mit ihrem Dispokredit umgehen sollten
Von Christoph Barth

Sparer freuen sich über die steigenden Zinsen – auch wenn diese für eine attraktive Geldanlage immer noch zu niedrig liegen. Die Kehrseite der Medaille jedoch sind bereits jetzt die ebenfalls steigenden Kreditzinsen. Wer ein Haus bauen möchte, bekommt das schon schmerzhaft zu spüren, und auch fürs Überziehen des Kontos verlangen die Banken jetzt mehr Geld: Das Dauerthema Dispokredit gewinnt mit den steigenden Zinsen wieder an Brisanz.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren