Brandursache noch unklar

Wohnung in Huchting ausgebrannt: Vier Menschen verletzt

Vier Menschen wurden bei einem Brand am Donnerstagabend in Huchting verletzt und kamen ins Krankenhaus. Die Wohnung brannte dabei komplett aus und ist vorerst nicht mehr bewohnbar.
16.01.2020, 21:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Butt
Wohnung in Huchting ausgebrannt: Vier Menschen verletzt

Die Brandursache ist noch unklar.

Christian Butt

Im Bremer Stadtteil Huchting ist am Donnerstagabend in der Rotterdamer Straße eine Wohnung komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr musste einen Bewohner des Mehrfamilienhauses mit einer Drehleiter retten. Ein Feuerwehrmann musste verletzt in eine Klinik gebracht werden, bei zwei weiteren Menschen besteht der Verdacht einer Rauchgasvergiftung.

Gegen 20.40 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte das dreistöckige Mehrfamilienhaus an der Rotterdamer Straße erreichten, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern der betroffenen Wohnung im zweiten Stock. Mit Atemschutz drangen Feuerwehrleute in das Haus ein und starteten einen ersten Löschangriff.

Da das Treppenhaus zu diesem Zeitpunkt bereits stark verqualmt war, suchten Feuerwehrleute die weiteren Wohnungen nach möglichen Personen ab. Direkt über der Brandwohnung war noch jemand im Gebäude. Mithilfe einer Drehleiter wurde der Bewohner gerettet. Er blieb unverletzt.

Zwei Bewohner aus dem ersten Stockwerk mussten von einem Arzt untersucht werden. Beim Verlassen ihrer Wohnung hatten sie giftigen Rauch eingeatmet. Auch ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz verletzt. Laut dem Einsatzlagedienst der Feuerwehr Bremen fiel eine Glasscheibe auf den Mann. Er konnte eigenständig zum Rettungswagen gehen, wurde aber zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Wohnung ist vorerst unbewohnbar. Auch der Hausflur wurde durch den Qualm stark in Mitleidenschaft gezogen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+