Mit Baseballschlägern und Messer

Zehnköpfige Gruppe verletzt Mann in Bremen-Huchting lebensgefährlich

Bei einer Messerattacke einer zehnköpfigen Gruppe in Huchting ist ein 21-jähriger Mann am Dienstagabend lebensgefährlich verletzt worden. Das berichtet die Polizei Bremen.
26.09.2018, 08:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zehnköpfige Gruppe verletzt Mann in Bremen-Huchting lebensgefährlich

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

dpa

Durch Messerstiche und Hiebe mit einem Baseballschläger ist ein 21-jähriger Mann am Dienstagabend lebensgefährlich verletzt worden. Das teilt die Polizei Bremen mit. Dem Bericht zufolge hatte das Opfer in einem Supermarkt in der Alten Heerstraße im Bremer Stadtteil Huchting eingekauft und anschließend festgestellt, dass der Vorderreifen seines Wagens platt war. Daraufhin fuhr er zur gegenüberliegenden Tankstelle in der Huchtinger Heerstraße, um Luft nachzufüllen.

Wie Zeugen berichten, stürmte dort eine etwa zehnköpfige Gruppe auf ihn zu, schlug auf den Mann und sein Auto ein und verletzte ihn mit mehreren Messerstichen. Schließlich gelang es dem Opfer, sich im Shop der Tankstelle in Sicherheit zu bringen. Währenddessen flüchteten die Angreifer in unbekannte Richtung.

Die Polizei sperrte den Tatort weiträumig ab und konnte diverse Spuren sichern. Die Fahndung nach den Tätern verlief allerdings ergebnislos. Nun ermittelt die Mordkommission die Hintergründe der Auseinandersetzung. Zeugen werden gebeten, sich unter 36 23 888 an den Kriminaldauerdienst zu wenden. Die Angreifer waren dunkel gekleidet, trugen größtenteils Kapuzenpullover und / oder schwarze Schirmmützen. (var)

++ Diese Meldung wurde um 09.35 Uhr aktualisiert. ++

Anmerkung der Redaktion: Zunächst hatten wir berichtet, der Vorfall habe sich am Mittwochmorgen ereignet. Die Auseinandersetzung war aber bereits am Dienstagabend um 22 Uhr.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+