Bremer Rotes Kreuz bestätigt Vorstand / René Benkenstein bleibt an der Spitze Ziel gesteckt: 1000 neue Mitglieder pro Jahr

Bremen (xja). René Benkenstein bleibt an der Vorstandsspitze des Bremer Kreisverbands des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Das entschied die DRK-Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit. Mit dem 53-jährigen Kaufmann wurde der gesamte sechsköpfige Vorstand im Amt bestätigt. Damit gehören Annedore Windler und Arnold Knigge als stellvertretende Vorsitzende sowie Wolfgang Mahlstedt als Schatzmeister, Rolf Salmon als Justitiar und Bernd Wagener als Kreisverbandsarzt weiterhin dem Vorstand an. Als Vertreter der ehrenamtlichen Gemeinschaften wurden Karin Markus als Leiterin der Sozialarbeit, Heino Bahlert und Manja Scale als Kreisbereitschaftsleiter sowie Heinz Piontek als Leiter der Altkameradschaft und Meike Korb als Leiterin des Jugendrotkreuzes gewählt. In seiner Bilanz nannte René Benkenstein die Neuorganisation des DRK in Bremen-Nord sowie das erweiterte Angebot des Seniorenreisens als wichtige Leistungen der vergangenen Jahre. Dazu konnte die Zahl der
16.06.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von xja

Bremen (xja). René Benkenstein bleibt an der Vorstandsspitze des Bremer Kreisverbands des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Das entschied die DRK-Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit. Mit dem 53-jährigen Kaufmann wurde der gesamte sechsköpfige Vorstand im Amt bestätigt. Damit gehören Annedore Windler und Arnold Knigge als stellvertretende Vorsitzende sowie Wolfgang Mahlstedt als Schatzmeister, Rolf Salmon als Justitiar und Bernd Wagener als Kreisverbandsarzt weiterhin dem Vorstand an. Als Vertreter der ehrenamtlichen Gemeinschaften wurden Karin Markus als Leiterin der Sozialarbeit, Heino Bahlert und Manja Scale als Kreisbereitschaftsleiter sowie Heinz Piontek als Leiter der Altkameradschaft und Meike Korb als Leiterin des Jugendrotkreuzes gewählt. In seiner Bilanz nannte René Benkenstein die Neuorganisation des DRK in Bremen-Nord sowie das erweiterte Angebot des Seniorenreisens als wichtige Leistungen der vergangenen Jahre. Dazu konnte die Zahl der

Blutspender von 7000 auf 11000 pro Jahr gesteigert werden.

Für die kommenden Jahre hat sich der Vorstand zum Ziel gesteckt, die Mitgliederzahlen zu erhöhen. 1000 neue Mitglieder pro Jahr sollen es werden. Im September will das DRK eine neue Rettungswache sowie Betreuungs- und Logistikeinheiten in Habenhausen einweihen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+