Am Wall Zivilfahrzeug der Polizei in Brand gesetzt

Unbekannte setzten in der Nacht zu Donnerstag in der Bremer Innenstadt ein Zivilfahrzeug der Polizei in Brand. Verletzt wurde niemand.
01.06.2017, 12:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Unbekannte setzten in der Nacht zu Donnerstag in der Bremer Innenstadt ein Zivilfahrzeug der Polizei in Brand. Verletzt wurde niemand.

Einsatzkräfte entdeckten in der Nacht zu Donnerstag Uhr das brennende Auto in der Straße Am Wall, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, es entstand ein Totalschaden von etwa 15.000 Euro. Weitere Fahrzeuge wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Die Brandursachenexperten der Kriminalpolizei gehen nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung aus. Im Fahrzeug befand sich eine Parkgenehmigung, die den Wagen als Polizeifahrzeug auswies. Der Staatsschutz der Polizei Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen politischen Hintergrund.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 3623 888 entgegen. (wk)

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+