Herbst- und Winterprogramm: Doku präsentiert sich vielfältig / Angela Stocks: Stadtteil beleben Zuerst geht es ins Teufelsmoor

Blumenthal. "Wir tragen mit unseren Angeboten dazu bei den Stadtteil zu beleben", äußerte sich die 57-jährige Leiterin des Doku Blumenthal, Angela Stocks, bei der Präsentation des Herbst- und Winterprogramms. Bereits am Sonnabend, 3. September, steht die erste Veranstaltung auf dem Terminkalender.
20.08.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell

Blumenthal. "Wir tragen mit unseren Angeboten dazu bei den Stadtteil zu beleben", äußerte sich die 57-jährige Leiterin des Doku Blumenthal, Angela Stocks, bei der Präsentation des Herbst- und Winterprogramms. Bereits am Sonnabend, 3. September, steht die erste Veranstaltung auf dem Terminkalender.

Beim Auftakt-Event "Ein Haus geht aus" zeigt die Begleiterin Gerda Metag, die seit zehn Jahren für die Blumenthaler im Einsatz ist, das Teufelsmoor. Die Exkursion "Auf der Spur von Moor und Torf" wird mit einem Borgward-Bus (Baujahr 1953), gestellt von der BSAG, durchgeführt.

Am Mittwoch, 12. Oktober, bittet Gerda Metag ins Bremer Rathaus. "Wir haben den Wunsch geäußert, auch den Bremer Bürgermeister Jens Böhrnsen zu treffen", so Angela Stocks. Zudem wird auch noch die neue Bremer Kunsthalle plus die Sonderausstellung "Rätsel hinter der Leinwand" am Sonnabend, 12. November, besucht. "Es hat sich im Laufe der Zeit ein fester Teilnehmerkreis gebildet. Ich freue mich natürlich auch auf neue Interessenten und auf die Kunsthalle", blickte Gerda Metag voraus, die angetan ist von der guten Atmosphäre im Doku.

Faszinierende Zeitreise

Einige Ausstellungen stehen auch im Blickpunkt. Im Foyer des Doku gibt sich Margarethe B. Götz vom 1. September bis 14. Oktober die Ehre. Unter dem Motto "Schichtweise" werden Werke von Erde, Wände und Schneewittchen zu sehen sein. Vom 18. Oktober bis 29. November steht die ehemalige AG Weser im Fokus. Georg Hoffmann fotografierte von 1956 bis 1958 auf der Traditionswerft. Seine Bilder, die von einer erstaunlichen Qualität sind, zeigen in einer Milieustudie Schiffe, Helgen und vor allem Werftarbeiter in Aktion. Es handelt sich hierbei um eine faszinierende Zeitreise in eine vergangene Welt.

Die Malgruppe unter der Leitung der Künstlerin Mareike Seegers-Herenda präsentiert vom 1. Dezember bis 24. Januar "Ansichten". Es handelt sich dabei um bemerkenswerte Bilder, die sich sowohl in der Wahl der Themas wie auch in der Technik und bildnerischen Umsetzung sehr voneinander unterscheiden.

Vorgetragen wird auch wieder einiges. Am Sonntag, 23. Oktober, findet die Lesung der Autorengruppe "Literaturpforte" statt. Um 17 Uhr verraten die Mitglieder, was "Worte sind wie Treibgut". In Kooperation mit dem Hospiz Bremen-Nord und den evangelischen Kirchengemeinden in Blumenthal, Lüssum, Rönnebeck und Farge wird am Sonntag, 13. November um 17 Uhr "Du bist meine Mutter" - ein Stück über das Vergessen und Abschiednehmen - im Saal der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Blumenthal (Landrat-Christian-Straße) aufgeführt.

Die Schreibwerkstatt ist auch wieder aktiv. Ria Neumann leitet den Kurs ab 13. September. Um 9.30 Uhr treffen sich dienstags alle zwei Wochen die Teilnehmer zum Thema "Die Quelle in uns". Hier ist auch Gerhard Koopmann mit an Bord, der 2005 im Doku landete - als Kursteilnehmer bei Ria Neumann. Koopmann lobt ebenfalls das Doku. "Es ist eine prima Einrichtung und mit seiner Vielfalt einzigartig in Bremen-Nord."

Neben neuen Trommel-Kursen für Kinder und Erwachsene, dem Aktivprogramm für Kinder, wie Töpfern und klingende Spielerei, Tanz und Bewegung - unter anderem griechische Volkstänze - stehen das Erzählcafe mit einem Rundgang durch den Wätjens Park am 6. September, der traditionelle Gesprächskreis "Merhaba" mittwochs um 15 Uhr und der Sprachkurs für ausländische Frauen ab 22. September - donnerstags um 9.30 Uhr - auf dem Doku-Terminkalender.

"Wir wünschen, dass unser neues Programm für den Herbst und Winter auf großes Interesse stößt und wieder gut angenommen wird", ergänzte Gründungsmitglied Angela Stocks, die über 23 Jahre im Doku in Blumenthal (Heidbleek 10) tätig ist. Weitere Informationen unter www.doku-blumenthal.de oder unter Telefon: 0421/6039079.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+