25-Jähriger schlägt auf Mitarbeiter ein Zugbegleiter in Bremen erleidet Platzwunde nach Angriff

Am Montagabend soll ein 25-Jähriger im Metronom zwischen Bremen-Oberneuland und dem Hauptbahnhof auf einen Zugbegleiter eingeschlagen haben. Dieser erlitt eine blutige Wunde und kam ins Krankenhaus.
17.04.2018, 15:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Die Bundespolizisten haben am Montagabend einen 25-jährigen Mann festgenommen, weil er einen Zugbegleiter im Metronom mit Schlägen eine blutige Platzwunde zugefügt hatte. Der Angriff ereignete sich zwischen Bremen-Oberneuland und Bremen Hauptbahnhof. Ein Rettungswagen brachte das Opfer ins Krankenhaus. Der Beschuldigte wurde in Handschellen zur Wache gebracht. Er äußerte sich nicht und wurde anschließend entlassen.

Zuvor soll der Mann aus dem Kreis Segeberg in der 1. Klasse gefahren sein, obwohl er nur eine Fahrkarte für die 2. Klasse hatte. (hee)

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+