Unbewohnte Gebäude in Flammen

Zwei Brände in Bremerhaven

Es brennt wieder in Bremerhaven: Am Donnerstag kam es in der Stadt zu zwei Bränden. Ob sie im Zusammenhang mit einer Brandserie stehen, ist noch unklar.
23.05.2019, 14:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zwei Brände in Bremerhaven
Von Jan-Felix Jasch
Zwei Brände in Bremerhaven

Bei den Löscharbeiten der Feuerwehr musste die Stresemannstraße komplett gesperrt werden.

Feuerwehr Bremerhaven

Die Brandserie in Bremerhaven geht weiter: Am Donnerstagvormittag musste die Feuerwehr Bremerhaven zu einem Brand ausrücken. Als die Einsatzkräfte bei der brennenden Wohnung an der Stresemannstraße ankamen, schlugen bereits Flammen aus der ersten Etage, teilte die Feuerwehr mit. Bei dem Wohnhaus handelte es sich um ein leerstehendes Gebäude, eine sogenannte Problemimmobilie, wie die Feuerwehr mitteilte. Personen seien bei dem Einsatz nicht zu Schaden gekommen. Die Stresemannstraße war für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt.

Insgesamt waren bei den beiden Einsätzen rund 40 Feuerwehrleute dabei.

Insgesamt waren bei den beiden Einsätzen rund 40 Feuerwehrleute dabei.

Foto: Feuerwehr Bremerhaven

Parallel zu dem Einsatz mussten weitere Feuerwehrleute zu einem Einsatz Am Wischacker ausrücken. Dort brannte ein unbewohntes Einfamilienhaus, das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Seit Anfang 2017 sprechen die Ermittler von einer Serie; die Zahl der Brände stieg so stark an, dass eine Sonderkommission ("Soko Feuer") bei der Polizei eingerichtet wurde (wir berichteten). Doch noch immer bricht das Feuer zu häufig aus. Ob die aktuellen Brände auch wieder der Serie zuzurechnen sind, ist noch unklar.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+