Verleihung in Berlin

Zwei Bremerinnen mit Verdienstkreuz ausgezeichnet

Für ihr ehrenamtliches Engagement sind drei Frauen aus Bremen und Niedersachsen am Mittwoch mit Bundesverdienstkreuzen ausgezeichnet worden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreichte sie ihnen.
04.12.2019, 15:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Für ihr ehrenamtliches Engagement sind drei Frauen aus Niedersachsen und Bremen am Mittwoch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit Bundesverdienstkreuzen ausgezeichnet worden. „Jeder Einzelne von Ihnen tut etwas für den Zusammenhalt in unserem Land“, sagte Steinmeier im Schloss Bellevue in Berlin, bevor er den insgesamt 24 Frauen und Männern aus ganz Deutschland die Auszeichnungen überreichte.

Die Bremerin Verena Nölle wurde für ihren Schulexpress ausgezeichnet. Dabei treffen sich Schulkinder an „Zu-Fuß-Geh-Haltestellen“, um von dort gemeinsam zur Schule zu laufen. Die Kinder lernten auf diese Weise, selbstständig den Schulweg zu bewältigen, hieß es.

Lesen Sie auch

Anneli-Sofia Räcker aus Bremen erhielt den Verdienstorden für ihren Verein Ketaaketi, der sich in Nepal, Sierra Leone und Burundi für den Schulbesuch von Kindern engagiert. Gemeinsam mit örtlichen Partnerorganisationen sei so mehr als 10.000 Kindern aus armen Familien der Schulbesuch ermöglicht worden, hieß es.

Aus Hannover wurde Wassila Ladhar ausgezeichnet. Mit ihrem Elternbildungsprogramm RucksackSchule informiere sie Eltern, wie sie ihre Kinder besser fördern könnten und welche kulturellen Angebote es vor Ort für die Kinder gibt. (dpa/lni)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+