Jugendfreizeitheim Farge knapp gerettet Zwei Jungen zünden Reetdach an

Zwei Jungen im Alter von 15 Jahren haben am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr für Aufregung am Jugendfreizeitheim in der Rekumer Straße in Farge gesorgt. Sie zündelten am Reetdach des Gebäudes – eine Ecke geriet in Brand.
26.07.2015, 12:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sylvia Wörmke

Zwei Jungen im Alter von 15 Jahren sorgten Freitagnachmittag gegen 16 Uhr für Aufregung am Jugendfreizeitheim in der Rekumer Straße in Farge. Sie zündelten am Reetdach des Gebäudes – eine Ecke geriet in Brand. Durch das schnelle Eingreifen von Mitarbeitern des Jugendfreizeitheimes wurde ein Großbrand verhindert. Die Polizei ermittelt noch. Der Schaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

Die Jungen sollen nach Angaben von Polizeisprecherin Kirsten Dambek einen Tischtennisball präpariert und in das Reetdach gesteckt haben, das in Brand geriet. Mitarbeiter des Jugendfreizeitheimes reagierten sofort und löschten das Feuer. Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Farge mussten aber noch Glutnester löschen. „Wenn keiner eingegriffen hätte“, so die Polizeisprecherin, „hätte es zu einem Großbrand kommen können“. Das Dach sei sehr trocken gewesen. Die Jungen , es soll sich um zwei deutsche Jungen aus der Nachbarschaft handeln, sollen sich gegenseitig beschuldigt haben. Mit dem Übergangswohnheim in der Straße habe der Vorfall nicht zu tun, betont die Sprecherin. (syw)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+