Aulepp und Güngör im Bürgerhaus Zwei Kandidaten für SPD-Chefsessel

Vegesack. Im Rahmen einer SPD-Mitgliederbefragung zur Besetzung des Landesvorsitzes der SPD stehen Sascha Karolin Aulepp und Mustafa Güngör am Sonnabend, 2. April, ab 11 Uhr auf der Studiobühne des Gustav-Heinemann-Bürgerhauses, Kirchheide 49, den Nordbremer Genossen Rede und Antwort.
30.03.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Albrecht-Joachim Bahr

Im Rahmen einer SPD-Mitgliederbefragung zur Besetzung des Landesvorsitzes der SPD stehen Sascha Karolin Aulepp und Mustafa Güngör am Sonnabend, 2. April, ab 11 Uhr auf der Studiobühne des Gustav-Heinemann-Bürgerhauses, Kirchheide 49, den Nordbremer Genossen Rede und Antwort. Sie werden ihre politischen Ziele erläutern und stehen für eine Diskussion zur Verfügung.

Sascha Karolin Aulepp (46) kommt aus dem Ortsverein Altstadt-Mitte. Sie ist Jugendrichterin und derzeitig Bremer Bürgerschaftsabgeordnete. Zu früherer Gelegenheit schon hat sie vor Vegesacker Genossen die besondere Bedeutung Bremen-Nords betont und nimmt für sich in Anspruch, zum Bremen-Nord-Beauftragten Martin Prange guten Kontakt zu halten: „Er ist der richtige Mann am richtigen Platz.“ Bei den Problemfeldern Grohner Düne, Haven Höövt, Spicarium und Zentrale Aufnahmestelle (Zast) unterstütze sie zudem die aktuellen Lösungswege. Beim Thema Flüchtlinge fordert sie einen bedarfsgerechten Ausbau von Schulen und Kindergärten.

Mustafa Güngör, Jahrgang 1978, ist selbstständiger IT-Unternehmer und entstammt dem SPD-Ortsverein Osterholz. In der Bürgerschaft ist er bildungspolitischer Sprecher seiner Fraktion. Wer zum Termin im Bürgerhaus nicht kommen kann, hat noch am Donnerstag, 7. April, Gelegenheit, Güngör näher kennenzulernen. Er ist um 19.30 Uhr in den Bürgerstuben, Alte Hafenstraße 14.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+