Polizei sucht flüchtigen Fahrer Zwei Verletzte nach Unfall auf der Bismarckstraße

Auf der Kreuzung Bismarckstraße/Stader Straße sind am frühen Sonntagmorgen ein Auto und ein Taxi miteinander kollidiert. In Folge des Unfalls war die Kreuzung in der Östlichen Vorstadt für mehrere Stunden gesperrt.
27.08.2017, 08:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Die Polizei wollte am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr eine Verkehrskontrolle bei einem Sportwagen durchführen. Doch bevor es dazu kommen konnte, ergriff der Fahrer die Flucht, raste bei Rotlicht über die Kreuzung Bismarckstraße/Stader Straße und kollidierte dort mit einem Taxi.

Bei dem Aufprall fing der Wagen des Unfallverursachers Feuer und brannte komplett aus, berichtet ein Polizeisprecher. Der Fahrer sei zu Fuß von der Unfallstelle geflohen, die Polizei suche nach ihm. Wie viele Menschen sich in dem Fahrzeug befanden, ist derzeit unklar.

Der 52-jährige Taxifahrer und eine 30-jährige Insassin verletzten sich bei dem Unfall schwer und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide wurden stationär aufgenommen, in Lebensgefahr schweben sie jedoch nicht.

In Folge des Unfalls war die Kreuzung für mehrere Stunden gesperrt. Seit 7.30 Uhr ist sie wieder freigegeben. (var)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+