Bremen ohne Tanne auf dem Marktplatz Zweiter Anlauf für Weihnachtsbaum gescheitert

Der Bremer Weihnachtsmarkt muss wohl noch bis Montag auf seinen traditionellen Weihnachtsbaum warten.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zweiter Anlauf für Weihnachtsbaum gescheitert
Von Alice Echtermann

Der Bremer Weihnachtsmarkt muss wohl noch bis Montag auf seinen traditionellen Weihnachtsbaum warten.

Eigentlich sollte der Baum am Freitag aufgestellt werden – doch die gelieferte Tanne wies einen Bruch im Stamm auf, sagt Pressesprecherin Nadja Niestädt. Er wäre instabil und ein Sicherheitsrisiko gewesen. Arbeiter zerlegten den Baum daher und transportierten ihn wieder ab.

Es ist bereits der zweite Baum, der sich als untauglich für den Weihnachtsmarkt erweist. Beim ersten Baum seien die Zweige abgebrochen, offenbar weil er zu alt war, so Niestädt. Sie verspricht jedoch: Zum Beginn des Weihnachtsmarktes am Montag soll der Baum stehen. Die Pressesprecherin ist guter Hoffnung, dass mit der dritten Tanne alles in Ordnung ist, denn: „Dreimal ist Bremer Recht.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+