Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Freunde des Rhododendronparks suchen aber noch weitere Spender
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Beetpaten eröffnen Perspektive

Ulrike Troue 03.09.2015 0 Kommentare

Rhododendronpark Beetpaten Urkunden
Urkundenübergabe an die Beetpaten im Café Bloom: Michael Koppel (v. l.), Hartwig Schepker, Elisabeth Stähling, Klaus und Imme Nullmeyer, Dieter Gerdes, Klaus Hardegen, Dorothea Bauckhage und Monica Borgwart. (Petra Stubbe)

Als „gelungenen Start, der eine langfristige Perspektive ermöglicht“, bezeichnete Dieter Gerdes, Vorsitzender des Vereins der Freunde des Rhododendronparks, den Aufruf zur Übernahme von Beetpatenschaften im Rhododendronpark. Im Café Bloom wurden dafür jetzt die ersten Urkunden an die Paten übergeben.

Die Idee, durch zahlreiche Kleinspenden einen größeren Betrag zur Neuanlage von Beeten im Rhododendronpark zusammenzubekommen, hatte Vorstandsmitglied Michael Koppel, der auch zu den ersten Zeichnern zählte und wie alle anderen Spender seine Urkunde ausgehändigt bekam.

Er hat sich wie die übrigen Paten somit verpflichtet, für fünf Jahre einen Pflegebetrag von 50 Euro pro Jahr zu übernehmen. „Diese Summe deckt die Kosten für den Pflegebedarf, der in den ersten Jahren erheblich höher als in den Folgejahren ist, die Vorbereitung des Beetes und Pflanzung sowie die Pflanzen selbst ab“, erklärt Hartwig Schepker, wissenschaftlicher Leiter des Rhododendronparks. Schepker freut sich, durch diese neue Initiative auch in den nächsten Jahren die Gestaltung weiterer Beete mit neuen Züchtungen finanzieren zu können. Und er präsentierte zur Urkundenübergabe eine Hinweistafel, die an der Neuanpflanzung nahe des alten Spielplatzes im Erweiterungsgelände angebracht wird. Darauf werden die Spender auf Wunsch namentlich aufgenommen.

Der jährliche Spendenbetrag könne steuermindernd eingesetzt werden, sagt Monica Borgward, 2. Vereinsvorsitzende. Auch eine Einmalzahlung von 250 Euro sei möglich. Und sie regt an, Geburtstage, Jubiläen oder andere Jahrestage zu nutzen, um die Gäste für einen sinnvollen Beitrag für den Rhododendronpark zu gewinnen.

Wer an einer Beetpatenschaft Interesse hat, kann sich unter Telefon 23 77 29 oder per E-Mail an mkoppel@t-online.de melden. Die Übernahme einer Patenschaft ist ebenso online unter www.verein-rhododendronpark-bremen.de möglich.


Ein Artikel von
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
loco am 22.10.2019 18:47
Warum ist das Parkhaus an der Bürgerweide gesperrt ? V.I.Ps ? Warum ?
Frage: Hat der Bremer Steuerzahler das bezahlt ? Wenn ja , dann ist das ...
bremenkenner am 22.10.2019 18:37
Von unserem farblosen und stets besorgtem Außenminister ist ja leider nichts zu erwarten, außer einer wischi-waschi-Haltung zu allen Themen, in denen ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige