Sicherheitsmitarbeiter mit Waffe bedroht Geldtransporter in Berlin überfallen

Im Berliner Stadtteil Schöneberg ist am Dienstag offenbar ein Geldtransporter überfallen worden. Ein Sicherheitsmitarbeiter sei mit einer Waffe bedroht worden, heißt es.
15.12.2020, 11:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Bei einem Überfall auf einen Geldtransporter in Berlin-Schöneberg haben drei Räuber am Dienstagvormittag Bargeld erbeutet. Die Verdächtigen seien in einem weißen Audi geflüchtet, sagte ein Polizeisprecher. Es werde auch mit einem Hubschrauber nach den Tätern gesucht. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet.

Die Unbekannten hatten laut Polizei kurz nach 9.30 Uhr an einem Hintereingang der Ikea-Filiale am Sachsendamm einen Sicherheitsmitarbeiter abgepasst. Er sei mit einer Schusswaffe bedroht worden. Äußerlich verletzt sei er nicht, hieß es. Nach „Bild“-Informationen sollen mehrere Männer auf den Transporter zugestürmt sein.

Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen. Die Fahndung nach den Geflüchteten sei eingeleitet. Einsatzkräfte sicherten Spuren.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+