Großbritannien Britische Prägeanstalt gibt Harry-Potter-Münzen heraus

25 Jahre nach der Veröffentlichung des ersten Harry-Potter-Bandes erhält die weltbekannte Buchreihe nun eine ganz besondere Ehrung.
05.12.2022, 08:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Harry-Potter-Fans und Münzsammler dürfen sich gleichermaßen freuen: Die britische Münzprägeanstalt Royal Mint gibt eine Serie von Münzen mit Motiven aus den beliebten Kinder- und Jugendbüchern heraus. Eine erste von insgesamt vier Sammlermünzen wurde am Montag vorgestellt. Auf dem Geldstück mit dem Nennwert von 50 Pence ist auf einer Seite die Dampflok des Hogwarts-Express zu sehen, auf der anderen Seite das Porträt von Queen Elizabeth II. Anlass ist das 25-Jahr-Jubiläum der Veröffentlichung des ersten Harry-Potter-Bands.

Die im September gestorbene Monarchin soll auf insgesamt zwei der vier Münzen der Serie zu sehen sein. Auf den beiden weiteren soll das Porträt ihres Sohns und Nachfolgers König Charles III. (74) abgebildet werden. Ein Wechsel des Porträts innerhalb einer Serie sei selten, daher gehe man von einer großen Nachfrage nach den Münzen aus, sagte Royal-Mint-Chefin Rebecca Morgan der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge. Auf weiteren Münzen werden dem Bericht zufolge zudem Motive mit Zauberlehrling Harry Potter, der Zauberschule Hogwarts und deren Leiter Professor Dumbledore abgebildet sein.

Die Münzen werden in unterschiedlichen Ausführungen, teils farbig, teils aus Gold zu einem Preis zwischen 11 Pfund (umgerechnet etwa 12,50 Euro) und 5215 Pfund (rund 6090 Euro) erhältlich sein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+