Regierung

Britischer Finanzminister überraschend zurückgetreten

Der britische Finanzminister Sajid Javid ist überraschend zurückgetreten. Der Schatzkanzler gilt in Großbritannien als wichtigstes Amt nach dem Premierminister. Zwar kommt der Rücktritt als Teil einer erwarteten Kabinettsumbildung durch Premierminister Boris Johnson, doch eigentlich galt Javid als gesetzt. Zwischen Javid und Johnson hatte es immer wieder Konflikte gegeben. So preschte Javid mit der Ankündigung vor, dass ein umstrittenes Bahn-Projekt fortgesetzt werde, mit dem abgehängte Regionen besser mit der Hauptstadt verbunden werden sollen.
13.02.2020, 13:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Der britische Finanzminister Sajid Javid ist überraschend zurückgetreten. Der Schatzkanzler gilt in Großbritannien als wichtigstes Amt nach dem Premierminister. Zwar kommt der Rücktritt als Teil einer erwarteten Kabinettsumbildung durch Premierminister Boris Johnson, doch eigentlich galt Javid als gesetzt. Zwischen Javid und Johnson hatte es immer wieder Konflikte gegeben. So preschte Javid mit der Ankündigung vor, dass ein umstrittenes Bahn-Projekt fortgesetzt werde, mit dem abgehängte Regionen besser mit der Hauptstadt verbunden werden sollen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+