Mindestens fünf Tote

Das Ausmaß der Unwetter auf Mallorca

Chaos auf Mallorca: Die Urlaubsinsel wird von sintflutartigen Regenfällen heimgesucht. Mehrere Menschen sterben, Straßen werden überflutet, Autos weggespült.
10.10.2018, 13:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Heftige Unwetter haben auf Mallorca mindestens fünf Menschen getötet und Schwere Sachschäden verursacht. Mehrere Landstraßen waren am Mittwochmorgen unbefahrbar, einige Ortschaften nach Medienberichten ohne Strom- und Wasserversorgung und von der Außenwelt weitgehend abgeschnitten.

Besonders betroffen ist der Osten der Insel. Innerhalb von nur zwei Stunden stürzten dort am Dienstagabend nach offiziellen Angaben rund 220 Liter Wasser vom Himmel. Zum Vergleich: Das ist mehr als ein Viertel des gesamten im vergangenen Jahr in Deutschland registrierten Regens (ca. 850 Liter).

Mehr zum Thema
Lesermeinungen