Fotostrecke

Das war der Echo 2016

Am Donnerstagbend war es in Berlin wieder soweit: Der Musikpreis Echo wurde verliehen. Schlagerstar Helene Fischer war die große Gewinnerin der 25. Echo-Verleihung. Gleich vier Preise gewann die 31-Jährige am Abend bei der Gala in Berlin. Der Rapper Sido, der ebenfalls für vier Echo nominiert war, ging leer aus. Als beste nationale Künstler in der Kategorie Rock/Pop wurden Sarah Connor und Andreas Bourani geehrt. Gleich drei Echos gingen an Joris: Er siegte als Newcomer National und erhielt zudem den Kritikerpreis und den Radio-Echo. Die Band Pur erhielt den Echoals beste nationale Band in der Kategorie Rock/Pop. Beste Schlager-Künstlerin wurde Vanessa Mai.
08.04.2016, 07:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Am Donnerstagbend war es in Berlin wieder soweit: Der Musikpreis Echo wurde verliehen. Schlagerstar Helene Fischer war die große Gewinnerin der 25. Echo-Verleihung. Gleich vier Preise gewann die 31-Jährige am Abend bei der Gala in Berlin. Der Rapper Sido, der ebenfalls für vier Echo nominiert war, ging leer aus. Als beste nationale Künstler in der Kategorie Rock/Pop wurden Sarah Connor und Andreas Bourani geehrt. Gleich drei Echos gingen an Joris: Er siegte als Newcomer National und erhielt zudem den Kritikerpreis und den Radio-Echo. Die Band Pur erhielt den Echoals beste nationale Band in der Kategorie Rock/Pop. Beste Schlager-Künstlerin wurde Vanessa Mai.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren