Vor 100 Jahren Der Aufstieg und Niedergang der Bremer Räterepublik

In der Zeit der Räterepublik kämpften Bremer gegen Bremer. Wichtige Momente dieser Zeit wurden auf Bildern festgehalten. Die Geschichte der Bremer Räterepublik zeigen wir in dieser Fotostrecke.
02.02.2019, 00:14
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Die Räterepublik ist der Versuch, eine gerechte und sozialistische Gesellschaft aufzubauen. Grundlage für die Errichtung der neuen politischen Ordnung ist die Novemberrevolution 1918 um den Aufstand der Matrosen in Kiel.

26 Tage dauerte das Experiment in Bremen, welches mehr von inneren Konflikten, instabilen politischen Verhältnissen und Gewalt geprägt war, als von der Errichtung einer Gesellschaft im kommunistischem Sinne. Am 4. Februar 1919 wurde die Räterepublik militärisch zerschlagen. Die junge Demokratie der Weimarer Republik setzte der sozialistischen Idee ein jähes Ende. Lesen Sie in unserem Dossier mehr über die Ereignisse und Hintergründe zur Niederschlagung der Bremer Räterepublik.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren