Denkmäler Deutscher Mühlentag: 44 Mühlen beteiligen sich

Deutschlands Mühlen laden an Pfingstmontag traditionell zu einem Tag der offenen Tür. Besucherinnen und Besuchern wird ein Einblick in das breitgefächerte Handwerk und historische Technik gegeben.
02.06.2022, 08:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Zum Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag öffnen in Schleswig-Holstein und Hamburg 44 Wind-, Wasser- und Motormühlen ihre Türen. „Unsere Mühlen sind nicht nur wichtige Zeugnisse der Technikgeschichte, sondern auch ein wirtschaftshistorisches Erbe erster Kategorie hier bei uns im Norden“, teilte der Vorsitzende des Landesmühlenverbandes Schleswig-Holstein und Hamburg, Stefan Mohrdieck, mit. Sie prägten das Landschaftsbild sehr positiv und seien auch ein wichtiger Faktor für den Tourismus.

Die Technischen Kulturdenkmale warten mit den unterschiedlichsten Programmen auf. Im Mittelpunkt steht oft die Getreidevermahlung. Aber auch Brotbacken, Leinölpressen oder Wasserschöpfen wird gezeigt. Zudem gibt es Rahmenprogramme mit Führungen, Gottesdiensten, Musik und auch speziellen Angeboten für Kinder. Der Eintritt ist bis auf wenige Ausnahmen (Museen) frei.

In Hamburg gibt es außerdem die Möglichkeit, auf einer „Mühlentour“ mit einem historischen Omnibus mehrere Mühlen in Hamburg und im Umland zu besichtigen. Der Bus startet um 9.20 Uhr am Rathausmarkt in Hamburg.

Seit fast 30 Jahren dürfen die Besucher am Mühlentag einen Blick „hinter die Kulissen“ werfen und sich in frühere Zeiten zurückversetzt fühlen. Bundesweit öffnen dieses Jahr rund 600 Wind-, Wasser-, Schiffs-, Pferde- und Motormühlen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+