Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Demonstration auch in Bremen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

"Fridays for Future": Tausende Teilnehmer beim Klimastreik erwartet

18.09.2019 19 Kommentare

Schüler demonstrieren auf dem Bremer Marktplatz.
Schüler demonstrieren auf dem Bremer Marktplatz. (Christina Kuhaupt)

Zum zweiten globalen Klimastreik der Fridays for Future-Bewegung werden am Freitag Tausende Teilnehmer in ganz Deutschland erwartet. Unter dem Motto „Alle fürs Klima“ sind diesmal nicht nur Schüler und Studenten, sondern alle Menschen aufgerufen, sich an den Protesten für mehr Klimaschutz zu beteiligen, sagte Nele Brebeck, Studentin und Mitorganisatorin bei Fridays for Future in Hamburg. In Bremen beginnt die Demonstration um 10 Uhr vor dem Hauptbahnhof. Von dort ziehen die Teilnehmer zum Haus der Bürgerschaft. 

„Während wir am 20.9. gemeinsam auf die Straße gehen, legt das Klimakabinett in Berlin den Entwurf für ein Klimaschutzgesetz vor“, sagte Brebeck. Dieses ziele jedoch aller Wahrscheinlichkeit nach nur auf die Einhaltung der deutschen Klimaziele für 2030, nicht aber auf die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels und des Pariser Klimaabkommens ab. „Wir von Fridays for Future werden uns damit nicht abspeisen lassen“, sagte die 20-Jährige.

Mehr zum Thema
Demo am Freitag: Globaler Klimastreik
auch in Kirchweyhe
Demo am Freitag
Globaler Klimastreik auch in Kirchweyhe

Fridays For Future geht in Weyhe in die dritte Runde. Das lokale Bündnis beteiligt sich am globalen ...

 mehr »

Außerdem findet am 23. September in New York der UN-Klimagipfel statt, bei dem der nächste Weltklimagipfel im Dezember in Santiago de Chile vorbereitet wird. „Unser Handlungsspielraum im Hinblick auf die Klimakrise ist zeitlich enorm begrenzt, das Ergebnis des nächsten Weltklimagipfels müssen konkrete Maßnahmen sein. Um das deutlich zu machen, streiken wir an diesem Freitag global“, sagte Annika Rittmann (17), Schülerin und ebenfalls Mitorganisatorin bei Fridays for Future in Hamburg.

Auf den Kundgebungen in der Hansestadt werden unter anderem die Musiker Bosse, Enno Bunger, Mal Eleve und Mia auftreten. Außerdem wird Kampf der Künste einen Poetry Slam vortragen und der Klimaforscher Mojib Latif eine Rede halten.

Mehr zum Thema
"Botschafterin des Gewissens"
Greta Thunberg mit Amnesty-Menschenrechtspreis ausgezeichnet

"Botschafterin des Gewissens": Diesen Titel hat die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg von ...

 mehr »

Deutschlandweit wird am Freitag in mehr als 450 Orten und Städten fürs Klima demonstriert. Seit dem 14. Dezember gehen in Deutschland jeden Freitag Schüler und Studierende auf die Straße, um für eine konsequente Klimapolitik zu demonstrieren. Beim jüngsten internationalen Streik am 24. Mai gingen deutschlandweit 320 000 Menschen auf die Straße. (jfj/dpa)


job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?
Anzeige