Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Kommentar zu Abi-Noten in Bremen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Macht des Notendurchschnitts

Lisa-Maria Röhling 16.09.2019 2 Kommentare

Fast geschenkt oder hart erarbeitet?  In einem Rostocker Gymnasium bereiten sich die Abiturienten in der Aula auf den Beginn der schriftlichen Englisch-Prüfung vor.
Fast geschenkt oder hart erarbeitet?  In einem Rostocker Gymnasium bereiten sich die Abiturienten in der Aula auf den Beginn der schriftlichen Englisch-Prüfung vor. (Bernd Wüstneck / dpa)

Zwei Ziffern können sehr viel Macht haben. Das spüren zumindest jedes Jahr hunderttausende Abiturientinnen und Abiturienten deutschlandweit, deren gesamte Schullaufbahn auf einen Notenschnitt reduziert wird. Bei immer mehr von ihnen steht eine Eins vor dem Komma; das Abitur sei leichter geworden, unken die Kritiker. Das ist vermessen. Fähigkeiten und Leistungen auf Abschlussnoten zu reduzieren, wird der Komplexität der modernen Gesellschaft nicht gerecht – und der nächsten Generation schon gar nicht.

Mehr zum Thema
"Noteninflation"
Bessere Abinoten in Bremen sorgen für Kritik

Laut einer Umfrage der "Rheinischen Post" gibt es bundesweit immer mehr Einser-Abiturienten - auch ...

 mehr »

Sicher, junge Absolventen gleichen nicht mehr denen früherer Generationen. Dass es da manchmal nicht nur in Mathe und Deutsch, sondern auch im Umgang hapert, ist bedenklich. Damit aber ihre Schulleistungen in Gänze abzuschreiben, hilft nicht. Denn: Die Welt ist digitaler, virtueller und damit komplexer geworden. Erst, wenn das in Lehrplänen berücksichtigt wird, können junge Menschen ihre Fähigkeiten voll entfalten und ausbauen.

Eins ist allerdings klar: Die zwei Ziffern, die sich aktuell noch aus Gedichtinterpretationen und Wahrscheinlichkeitsrechnung zusammensetzen, sind bei diesen Herausforderungen herzlich egal.


job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...
Anzeige