Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Kommentar über modernes Lernen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Neue Bildungskonzepte für die digitale Zukunft

Thorsten Haase 15.09.2019 0 Kommentare

Ein Lehrer einer Schule in Lingen benutzt während des Biologie-Unterrichts ein sogenanntes Whiteboard statt der alten Kreidetafel. Die Digitalisierung ist eine Herausforderung, die auch nach neuen Bildungskonzepten ruft.
Ein Lehrer einer Schule in Lingen benutzt während des Biologie-Unterrichts ein sogenanntes Whiteboard statt der alten Kreidetafel. Die Digitalisierung ist eine Herausforderung, die auch nach neuen Bildungskonzepten ruft. (Ingo Wagner/dpa)

Was sagen junge Menschen, wie ihr Arbeitsplatz in zwanzig Jahren aussehen wird und welche Qualifikationen sie dafür brauchen? Keine Ahnung! Digitale Technologien verändern die Lebens- und Arbeitswelt rapide und machen sie komplexer. Wissen, das in Schule oder Ausbildung erworben wurde, ist nicht mehr die Ressource, mit der sich Zukunft planen lässt. Fähigkeiten werden wichtiger: Kreativität, Lösungskompetenz, Kooperation und kritische Verantwortung.

Es gibt Studien, die besagen, dass eine Vielzahl der Jobs, die es in zehn Jahren geben wird, heute noch nicht erfunden ist. Viele fordern, die Schulen mit digitalen Technologien auszustatten, damit Schülerinnen und Schüler die entsprechenden Kompetenzen lernen können. Und ja, natürlich brauchen Lehreinrichtungen zeitgemäße Infrastruktur und Medien. Das war schon immer so. PC, Tablet, Smartboard und WLAN an sich vermitteln aber genauso wenig digitale Bildung wie ein Overhead-Projektor Geografie-Kenntnisse. Sie sind schlicht Werkzeuge.

Mehr zum Thema
Digitalpakt Schule: Auf dem Weg ins digitale Klassenzimmer
Digitalpakt Schule
Auf dem Weg ins digitale Klassenzimmer

Interaktive Tafeln, Beamer oder Tablets – die Digitalisierung wird auch die Schule maßgeblich ...

 mehr »

Schulen brauchen moderne Konzepte zum Lernen und Lehrende den Raum, um diese gestalten zu können. Um die künftige Arbeitswelt meistern zu können, müssen junge Menschen lernen, Unmengen von Informationen aus unterschiedlichsten Kanälen sinnvoll zu nutzen, Lösungen für Fragestellungen zu finden und in Teams interdisziplinär zu kooperieren. Sie müssen kritisch hinterfragen, was sich mit neuen Technologien erschaffen lässt – und in welchem Maße wir diese nutzen wollen.

Bei allen technologischen Chancen, die beispielsweise Künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge oder Blockchain bieten: Sollten wir wirklich alles machen, was machbar ist? Als demokratische Gesellschaft müssen wir ernsthaft darüber debattieren, wo die Grenzen der Sinnhaftigkeit liegen. Dafür brauchen wir Menschen, die diese ethische Diskussion führen können. Übrigens auch in Unternehmen: Diese brauchen helle Köpfe, die Entwicklungen reflektieren und mit Mut und Neugier die Initiative ergreifen, statt digitalen Trends hinterherzulaufen.

Wir müssen uns also weniger Sorgen darüber machen, dass Kinder nicht mit digitalen Technologien umgehen können. Ein Tablet bedient jedes Grundschulkind intuitiv. Vielmehr müssen wir digitale Bildung mit den richtigen Lernkonzepten fördern – auch in der betrieblichen Weiterbildung. Kinder, Jugendliche und Erwachsene müssen die Fähigkeit entwickeln, kreativ, kritisch und kollaborativ mit den Herausforderungen der Digitalisierung umzugehen.

Mehr zum Thema
Grundgesetzänderung beschlossen: Digitalpakt an Schulen: Einigung erzielt
Grundgesetzänderung beschlossen
Digitalpakt an Schulen: Einigung erzielt

Der Bund soll künftig mehr Geld in die Schulen stecken dürfen - in Computer und digitale Bildung. ...

 mehr »

Zur Person

Unser Gastautor ist seit mehr als zwanzig Jahren Geschäftsführer der team neusta Gesellschaft HEC GmbH.  Haase beschäftigt sich intensiv mit der Organisations- und Personalentwicklung.


job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 17 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Gewitter.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 70 %
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
peteris am 18.10.2019 18:22
Außenhaut vollständig zerstört
„Seute Deern“ hat Totalschaden


MaxHeinken
am 18.10.2019, 17:58
Das kommt davon, ...
juergenkluth am 18.10.2019 18:21
Erst mal meinen (sarkastisch gemeinten) herzlichen Glückwunsch an die Herrschaften, die es so weit haben kommen lassen. Ich stelle mir die Frage, ...
Anzeige