Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Kommentar über Wechselfantasien
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Wechselgerüchte im Kanzleramt

Joerg Helge Wagner 20.04.2019 0 Kommentare

Als CDU-Chefin hat Annegret Kramp-Karrenbauer (l) Angela Merkel ja bereits abgelöst. Aber folgt deshalb auch schon bald der Wachwechsel im Kanzleramt?
Als CDU-Chefin hat Annegret Kramp-Karrenbauer (l) Angela Merkel ja bereits abgelöst. Aber folgt deshalb auch schon bald der Wachwechsel im Kanzleramt? (Michael Kappeler / dpa)

Oh, diese vor-österliche Ruhe! Die Innenpolitik nimmt sich – wie der Rest der Republik mit Ausnahme von Klerus und Gastronomie – ein langes Wochenende. Auch die mediale Erregungsmaschine, in digitalen Zeiten rund um die Uhr in Betrieb, brummt nur mit halber Kraft. Doch manchen ist das zu wenig, drohende Langeweile provoziert ein unheimliches Raunen und Rauschen.

„Es liegt etwas in der Luft in Berlin, eine Erwartung, ein Fieber“, reizte „Spiegel online“ jüngst die Neugier aller Informationshungrigen. Statt Informationen von einem gewissen Nährwert gab es aber nur – unpassend zur Jahreszeit – einen großen Spekulatius. Mit Verweis auf zwei selbstredend ungenannte Spitzenpolitiker geht es darum, ob Angela Merkel bis zum Ende der Legislaturperiode im Kanzleramt durchhält oder nicht doch schon in diesem Jahr von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) abgelöst wird.

Und ob die SPD dann weiter zur Groko steht. Oder ob die SPD sagt: Nö, mit der nicht – und AKK dann ganz schnell mit Grünen und FDP eine Jamaika-Koalition schmiedet. Und ob die Grünen, die gerade vor Kraft kaum radfahren können, und die FDP, die Merkel ja noch nie so richtig mochte, sich denn überhaupt AKK in die Arme werfen würden.

Mehr zum Thema
Kunst und Politik: Bilderstreit in Merkels Arbeitszimmer
Kunst und Politik
Bilderstreit in Merkels Arbeitszimmer

Neue Wendung im Bilderstreit um Merkels Arbeitszimmer: Nach Ärger um belastete Künstler will die ...

 mehr »

Wer Spaß an solchem Zeitvertreib hat, schiebt gleich noch ein paar Fragen hinterher. Ob die CSU unter Markus Söder schon bereit ist für Jamaika auf Bundesebene? Und erst die Grünen: Annalena Baerbock an einem Kabinettstisch mit Andreas Scheuer? Muss Horst Seehofer dann aufs Altenteil? Und bekommt Friedrich Merz doch noch das Finanzministerium, weil die Liberalen ja sicher die Wirtschaft wollen (tschüss, Peter Altmaier!) und die Konservativen in der Union Jamaika sonst nie mitmachen würden? Vizekanzler Robert Habeck, aber mit welchem Ressort? Und Merkel? Top-Job in der EU, Professur in Harvard, UN-Generalsekretärin – oder doch bloß Memoirenschreiben in der Uckermark?

Viel Gesprächsstoff für Frühschoppen und Stammtisch. Doch am 26. Mai ist erst einmal Zahltag in Bremen und in Brüssel, aber mindestens bis dahin bleibt alles Spekulatius.


job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
darkstarbremen am 21.10.2019 19:36
Endlich ein richtiger Ansatz in der Ausbildung. Das ist sehr zu fördern. Und was wird mit den anderen Studiengängen in der Pflege in Bremen?
darkstarbremen am 21.10.2019 19:31
Inwiefern wurden denn die Gehälter der Pflege in Kliniken gedrückt? Der TVÖD Pflege in den Kliniken wurde nicht gesenkt. Das ist auch richtig so. Nur ...
Anzeige