Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Seeed
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Eine Familienangelegenheit

Fionn Birr 01.10.2019 0 Kommentare

Sieben Jahre nach ihrem bis dato letzten Album melden Seeed sich eindrucksvoll zurück:
Sieben Jahre nach ihrem bis dato letzten Album melden Seeed sich eindrucksvoll zurück: "Bam Bam" lautet der Titel ihrer Comeback-Platte. (Warner Music Group)

„Seeed ist wie eine Familie“, sagte Frank Dellé kürzlich in einem Interview mit „Neue Presse“. Das dürfte nicht nur auf die gruppeninterne Dynamik zutreffen. Seit über 20 Jahren holen die Berliner mit Hits wie „Dickes B“, „Ding“ oder „Augenbling“ Vater, Mutter, Kind und Kegel in die ausverkauften Arenen des Landes. Satte Beats und pompöse Orchsterbögen, kombiniert mit spitzfindigem Songwriting und karibischem Sexappeal - dieser Mix überzeugt die ganze Familie und bescherte der Band unter anderem drei Echos. Das letzte Album „Seeed“ aus dem Jahr 2012 erhielt eine Dreifachgold-Auszeichnung.

Doch nach dem überraschenden Tod von Demba Nabé im Mai 2018, der die Band unter dem Künstlernamen Ear 1998 mitgründete, stand lange nicht fest, ob das Reggae-Kollektiv noch ein weiteres Album veröffentlichen würde. Umso erfreulicher ist es, wie entspannt das Comeback-Album „Bam Bam“ daherkommt. „Frankie ist am Telefon / Yeah, yeah, let the music roll“, eröffnet Peter Fox die Veranstaltung auf „Ticket“. Leichtfüßige Gitarrenriffs und ein repetitives Percussion-Konstrukt leiten das elf Songs starke Werk ein - elegant und feinfühlig.

Der Tod von Gründungsmitglied Demba Nabé traf Seeed schwer, doch die Reggae-Könige machen weiter.
Der Tod von Gründungsmitglied Demba Nabé traf Seeed schwer, doch die Reggae-Könige machen weiter. (2015 Getty Images/Alexander Koerner)

Mit Deichkind und Trettmann

Doch Seeed sind immer noch die gleichen Rampensäue wie früher, die Stadien mit Fanfaren zum Zittern bringen wollen. Schon der weiträumige Roots-Stampfer „Lass sie gehen“, eine Hymne auf das Loslassen, schichtet chorale Backing-Vocals und fundamentale Bässe in die Membranen - eine Verbeugung vor den Reggae-Ursprüngen in Jamaika. Aber Seeed sind keine Musikhistoriker, sondern Musikliebhaber, die den Balanceakt zwischen Humor und Haltung immer gekonnt umsetzten. „Alle anderen liegen nackt im Bett / Ihr aber habt mal wieder Krach statt Sex“, sing-sangt Frank Dellé mit einem Augenzwinkern über eine kriselnde Beziehung. Komik ist Tragik in Spiegelschrift.

Überhaupt waren Seeed immer Grenzgänger, die unter der universellen Sprache des Reggae - der mit seinen Soundsystem-Wurzeln im Grunde genommen der Ursprung der heutigen Beat-Kultur ist - auch ihre Liebe für Pop, Rap und Rave vereinten. Das kurzatmige Stück „G€ld“ demonstriert einmal mehr die Dancehall-Affinität der Band, in „Lass das Licht an“ tauchen Deichkind kurz als Featuregäste auf, und „No More Drama (Alles Pech verbraucht)“ nimmt sich den stilistisch ohnehin naheliegenden Pop-Trend des Afrobeat vor. Auf dem Abschlusstitel „What A Day“ kanalisiert Peter Fox seinen inneren Frank Sinatra und zeigt auch, dass das Dezett nicht nur moderne Soundkulissen beherrscht. Fox' Kreuzberger Mundfärbung verleiht dem englischsprachigen Orchesterstück fast ein Hauch von Hildegard Knef.

Trotzdem ist „Bam Bam“ ein Album, das die Reggae-Sozalisierung von Seeed zu keinem Zeitpunkt leugnet, sondern zelebriert. Wenn Rap-Liebling Trettmann, der seine Karriere einst als Dancehall-Künstler begann, den Song „Immer bei dir“ begleitet, so ist das eine Fusion, die aus Gemeinsamkeiten und nicht aus Erfolgschancen hervorgeht. Eine echte Familienangelegenheit eben.


job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
elfotografo am 22.10.2019 18:55
"Es ist doch ein Märchen, dass man mit einer Loge Geschäftskontakte akquiriert oder pflegt, geschweige denn Geschäfte abschließt."

Haben ...
FloM am 22.10.2019 18:51
@gorgon1:
Abgedroschen ist es den x-ten Kommentar mit undifferenzierten Anschuldigungen zu schreiben.

Die Erkenntnis, daß man Teil ...
Anzeige