Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
ZDF-History: Der 9. November – Schicksalstag der Deutschen - Do. 03.10. - ZDF: 23.45 Uhr „ZDF-History: Der 9. November - Schicksalstag der Deutschen“
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Höhen und Tiefen der Geschichte

Andreas Schoettl 11.10.2019 0 Kommentare

1989 läutete der 9. November mit Fall der Berliner Mauer den Anfang vom Ende der deutschen Teilung ein. Doch in der Historie gab es genau an diesem Datum auch sehr schlimme Ereignisse.
1989 läutete der 9. November mit Fall der Berliner Mauer den Anfang vom Ende der deutschen Teilung ein. Doch in der Historie gab es genau an diesem Datum auch sehr schlimme Ereignisse. (ZDF / pa / dpa-bildfunk)

Es ist nur ein Zufall. Oder eben eine Laune der Historie. Doch kein anderer Tag hat sich so nachhaltig in die Geschichtschronik der Deutschen eingebrannt wie der 9. November. Freudige Ereignisse fallen auf diesen „Schicksalstag“, wie er auch von renommierten Historikern genannt wird. Der Mauerfall beispielsweise steht für den Erfolg der friedlichen Revolution in der DDR. Ihm folgte letztendlich die deutsche Wiedervereinigung.

Wegen des Mauerfalls war der 9. November zeitweilig sogar als Nationalfeiertag des vereinigten Deutschland im Gespräch. Doch dazu ist es nicht gekommen - aus Rücksichtnahme. Denn an diesem schicksalhaften Datum gab es immer wieder auch schreckliche Ereignisse. „ZDF History“ listet mit teils neu erschlossenem Bildmaterial die einschneidendsten Wendepunkte auf.

Der 9. November steht für Licht und Schatten der deutschen Geschichte. 1989 wurde er zum Jubeltag, der das Ende der innerdeutschen Teilung einleitete.
Der 9. November steht für Licht und Schatten der deutschen Geschichte. 1989 wurde er zum Jubeltag, der das Ende der innerdeutschen Teilung einleitete. (ZDF / pa / dpa-bildfunk)

Am 9. November 1938 etwa gipfelten die antisemitischen Novemberprogrome der Nazis. In der Nacht auf den 10. November brannten im Reich unter anderem Synagogen. Adolf Hitler selbst hatte am 9. November 1923 seinen Putschversuch gegen die demokratische Reichsregierung in München unternommen - und scheiterte. Ebenfalls am 9. November, diesmal 1939, scheiterte allerdings auch der geplante Bombenanschlag Georg Elsers auf Hitler. Er hätte womöglich den Zweiten Weltkrieg noch verhindern können.

DDR-Abenteurer in Sibirien

Am Morgen nach der historischen Nacht vom 9. November: Noch weiß niemand, wie es weitergeht. DDR-Grenzsoldaten haben den Platz vor dem Brandenburger Tor geräumt und halten die Mauer besetzt.
Am Morgen nach der historischen Nacht vom 9. November: Noch weiß niemand, wie es weitergeht. DDR-Grenzsoldaten haben den Platz vor dem Brandenburger Tor geräumt und halten die Mauer besetzt. (ZDF / imageBROKER)

Das ZDF sendet seinen „History“-Rückblick auf den „Schicksalstag der Deutschen“ im Rahmen einer weiteren „Langen Nacht“ mit dem Schwerpunkt „30 Jahre Mauerfall“. Die Dokumentation „Mauerfall - ein Jahr, das Geschichte schrieb“ beispielsweise fasst ab 00.35 Uhr sehr kompakt zusammen, was in den Wirren seit der Grenzöffnung an der Bornholmer Straße in Berlin bis zur Wiedervereinigung in einem Deutschland im Umbruch insgesamt passierte. Die Autoren Stefan Aust und Katrin Klocke hatten für ihr spannendes Porträt Zugriff zu den Ursprungsmaterialien der damaligen „Spiegel TV“-Reporter vor Ort.

Eine weitere „ZDF History“-Sendung ab 2.55 Uhr stellt in „Große Freiheit DDR“ frühere Abenteurer vor, die trotz eindeutiger Hindernisse sich ihren Traum von großer weiter Welt erfüllen konnten. Reisefreaks etwa fälschten Papiere und umgingen Beschränkungen, die es auch in Richtung Osten gab. Schließlich rasten sie auf Skiern dann doch die Hänge des Elbrus, dem höchsten Berg des Kaukasus, hinab oder befuhren mit selbst gebauten Booten sibirische Flüsse.

Ein Bild, das sich tausende Male in diesen Tagen nach dem Mauerfall wiederholte. Ost-Berliner und DDR-Bürger, die nach West-Berlin reisen, werden begeistert begrüßt.
Ein Bild, das sich tausende Male in diesen Tagen nach dem Mauerfall wiederholte. Ost-Berliner und DDR-Bürger, die nach West-Berlin reisen, werden begeistert begrüßt. (ZDF / imageBROKER)

Der Film „Abi '89“ beleuchtet ab 4.55 Uhr hingegen, dass die Wiedervereinigung auch Chancen zunichtegemacht hat. Eine Klasse in Ludwigsfelde bei Berlin hatte Juni 1989 das damalige DDR-Abitur bestanden. Doch von gesichertem Arbeitsplatz und typischer DDR-Zukunft konnte mit dem Mauerfall kann keine Rede mehr sein.


job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
elfotografo am 22.10.2019 18:55
"Es ist doch ein Märchen, dass man mit einer Loge Geschäftskontakte akquiriert oder pflegt, geschweige denn Geschäfte abschließt."

Haben ...
FloM am 22.10.2019 18:51
@gorgon1:
Abgedroschen ist es den x-ten Kommentar mit undifferenzierten Anschuldigungen zu schreiben.

Die Erkenntnis, daß man Teil ...
Anzeige