Wetter: wolkig, 7 bis 14 °C
„Fortnite: Battle Royale“
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Mehr Lust, weniger Frust: So will „Fortnite“ noch mehr Gamer anlocken

teleschau 26.09.2019 0 Kommentare

Jeden Monat springen bis zu elf Millionen Gamer weltweit über den Spielgebieten von
Jeden Monat springen bis zu elf Millionen Gamer weltweit über den Spielgebieten von "Fortnite" ab. Um das Wachstums-Potenzial seines Spiels optimal auszuschöpfen, will Betreiber Epic seinen Mehrspieler-Hit jetzt Einsteiger-freundlicher machen. (Epic Games / People Can Fly)

Mit bis zu elf Millionen aktiven Spielern täglich gehört Epics „Battle Royale“-Hit „Fortnite“ noch immer zur weltweiten Multiplayer-Speerspitze. Umso verblüffender, dass es das Mehrspieler-Gewusel noch immer nicht hinbekommt, Neuankömmlingen den Einstieg zu erleichtern - ein Faktor, der das weitere Wachstum des Titels nicht unbedingt begünstigt.

Zu den gravierendsten Problemen von „Fortnite“ gehört vor allem das Matchmaking - also der Vorgang, bei dem die Server des Betreibers darüber entscheiden, welche Spieler zusammen in eine Gruppe geworfen werden. Bei Games wie „Call of Duty“ oder „Halo“ achtet der fürs Matchmaking zuständige Client in der Regel darauf, dass Profis und Einsteiger nicht im selben Multiplayer-Rudel landen, weil sich ein derartiges Erlebnis für die Neulinge schnell frustrierend gestaltet.

Darum hat Epic an dieser Stelle für das bevorstehende Update 10.40 Besserung gelobt: Künftig soll es deutlich „wahrscheinlicher werden, gegen Gamer ähnlicher Spielstärke anzutreten“, so der Hersteller. Darüber hinaus kündigte man an, mehr „Bots“, also Computer-gesteuerte Feinde ins Spiel integrieren zu wollen. Die sollen gerade Einsteigern den Eindruck vermitteln, gegen menschliche Mitspieler anzutreten, aber dabei deutlich weniger hart agieren. Auch mit dieser Maßnahme will man verhindern, dass „Fortnite“-Neulinge so schnell Frust-Erlebnisse sammeln, dass sie dem Spiel nach nur wenigen Matches wieder den Rücken kehren.


job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 14 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
heinmueckausbremerhaven am 21.10.2019 20:47
Es gibt nur eine Chance wieviel Artikel beschrieben. Und jetzt schwindet mit dem Artikel von Stefan Rahmstorf das Argument, dass die BRD nur für ...
Bremen99 am 21.10.2019 20:41
Das Parken in Wild-West-Manier rund um den Freimarkt hat Tradition. Vor über 40 Jahren konnte man auch schon regelmäßig beobachten wie dreiste ...
Anzeige