Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Kommentar über die Konjunkturaussichten
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Konjunkturprognose fällt düster aus

Philipp Jaklin 17.04.2019 1 Kommentar

Digitalisierung braucht schnelle Netze: Investitionen in den Ausbau mit Glasfaserkabeln stabilisieren die gesamte Wirtschaft.
Digitalisierung braucht schnelle Netze: Investitionen in den Ausbau mit Glasfaserkabeln stabilisieren die gesamte Wirtschaft. (Marijan Murat / dpa)

Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einer gefährlichen Phase. Fest stehen dürfte inzwischen, dass sich das Wachstum in diesem Jahr stark verlangsamen wird; ungewiss ist dagegen, ob die Konjunktur nur einen kurzfristigen Einbruch erleben wird – oder ob womöglich der Beginn einer neuen Rezession droht.

Wie es weitergeht, hängt wegen des stark exportorientierten Geschäfts deutscher Unternehmen stark davon ab, wie sich die schwächelnde Weltwirtschaft weiter entwickelt. Immerhin können die heimischen Konzerne noch auf China als Absatzmarkt bauen. Das Land meldet weiterhin solide Wachstumszahlen. Das könnte hierzulande das Schlimmste zu verhindern helfen.

Mehr zum Thema
„Weckruf“: Konjunkturmotor stottert - Altmaier schägt Entlastungen vor
„Weckruf“
Konjunkturmotor stottert - Altmaier schägt Entlastungen vor

Der Wirtschaftsminister steht schwer in der Kritik. Er will nun wieder in die Offensive kommen und ...

 mehr »

Es wäre aber höchst fahrlässig, sich darauf zu verlassen. Der Wirtschaftsminister hat recht: Dass die Konjunkturprognosen so düster ausfallen, muss die deutsche Politik aufrütteln. Eine Entlastung der Unternehmen ließe sich sinnvoll mit klimapolitischen Zielen verbinden. Aber auch konjunkturell notwendige staatliche Investitionen gehören neu auf die Tagesordnung – zum Beispiel für Digitalisierung und Mobilfunk-Netze. Im Abschwung braucht das Land sie mehr denn je.


job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 17:00
Hallo @Suzi ....

Was Sie da immer so verstehen ;-)

Das erklärt auch, warum Sie so oft falsch liegen!

Ja zu ...
darkstarbremen am 19.10.2019 16:49
Was redet Frau Bogedan denn da? Weil die Schuler in der Grundschule oder in der 5. Klasee ein niedriges Bildungsniveau haben dürfe man nicht ...
Anzeige