Weihnachtshilfe Ein eigenes Bett wie die Freundinnen

Damit seine dreijährige Tochter in einem eigenen Bett schlafen kann, hat sich ein 33-jähriger Bremer Vater an die Weihnachtshilfe gewandt. Nun soll der Wunsch der Kleinen in Erfüllung gehen.
24.11.2022, 12:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von RIK

Seine kleine Tochter Elen hat nicht sehr viel Spielzeug. Aber die Dreijährige vermisse solche Sachen nicht so sehr wie ein eigenes Kinderbett, erzählt ihr Vater Imad Ibrahim. „Sie möchte endlich ein eigenes Bett haben, so wie sie es bei ihren Freundinnen sieht.“

Bislang kuschelt sich seine Kleine jede Nacht mit in sein Bett. Denn seine kranke Frau ist sechs Monate nach Elens' Geburt gestorben. Ein schwerer Schlag für die kleine Familie. Daher zeigt der gebürtige Syrer, der 2015 nach Bremen gekommen ist, viel Verständnis dafür, dass seine Tochter seine Nähe sucht. Aber auch sie wächst weiter und wird älter.

Deshalb hat sich ihr Vater für die Weihnachtshilfe beworben. Denn als Sprachvermittler, sogenannter „Sprinter“, könne er sich so eine große Anschaffung – nicht zuletzt auch angesichts der steigenden Preise –  nicht leisten, sagt der 33-Jährige, der seiner Tochter zu gern ihren Herzenswunsch erfüllen würde.

Ein eigenes kleines Zimmer hat Elen nämlich schon in der kleinen Wohnung in der Neuen Vahr Nord, wie Imad Ibrahim erzählt. Nur halt noch ohne Möbel wie Bett und Schrank. Deshalb versucht der alleinerziehende Vater zu sparen, wo er kann. „Langsam, langsam schaffen wir eins nach dem anderen an“, sagt der 33-Jährige, ohne sich zu beklagen.

Über die Zusage der Weihnachtshilfe sind Vater und Tochter nun überglücklich. Endlich können sie ein Kinderbett kaufen. Elen hat schon einmal im Internet gesucht und ein tolles gefunden: Das Traumbett des dreijährigen Mädchens soll am liebsten rosafarben sein, weiß Imad Ibrahim, ein richtiges Prinzessinnenbett mit zwei Unterbettkästen als Stauraum für Kleidung. Und am besten 180 mal 80 Zentimeter messen, findet der schon weiter denkende Papa.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+