Musik Fans feiern Udo Lindenberg in seinem Heimathafen Hamburg

Nach längerer coronabedingter Pause ist Rocksänger Udo Lindenberg mit „Udopium Live 2022“ wieder auf Deutschland-Tournee. Am Montag machte er in der ausverkauften Barclays Arena Station in Hamburg - seinem „Heimathafen“. Er hatte Freunde mitgebracht.
28.06.2022, 05:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Bunte Party und nachdenkliche Töne: Während seiner Deutschland-Tournee hat Rocksänger Udo Lindenberg am Montagabend Station in Hamburg gemacht. Die Tourneen 2020 und 2021 waren wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Nun freute sich der 76-Jährige sichtlich, mit „Udopium Live 2022“ wieder auf der Bühne zu stehen. Hamburg sei sein Heimathafen, sagte der in der Hansestadt lebende Musiker begleitet vom Riesenjubel seiner Fans in der ausverkauften Barclays Arena. „Die Stadt war immer total gut zu mir.“ Die Horror-Zeit ohne Konzerte sei für ihn härtester Entzug gewesen. „Jetzt sind wir wieder am Start.“

Zweieinhalb Stunden spielten die Musiker für 12.000 begeisterte Zuhörer zahlreiche Hits aus Lindenbergs langer Karriere - das Panikorchester war genauso dabei wie Tänzerinnen in schrillen Kostümen oder ein Kinderchor. Der Sänger mit Hut und Sonnenbrille feierte eine fröhliche Mega-Party, gab aber auch politische Statements ab - etwa zur katholischen Kirche. In anderen Momenten wiederum wurde es ganz ruhig - etwa wenn Lindenberg gemeinsam mit Clueso „Cello“ sang.

Ob bei „Wieder genauso“ oder „Horizont“ - das Publikum sang begeistert mit. Auch Komiker Otto Waalkes kam zum umjubelten Duett auf die Bühne und berichtete von einst „langen, langen Nächten“ in ihrer früheren gemeinsamen WG. „Ein geiler Abend“, rief Lindenberg seinen Fans zum Abschluss zu. Noch bis Mitte Juli sind Konzerte geplant - am Dienstagabend wieder in Hamburg.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+