Kriminalität Flugpassagiere überwältigen Entführer

Istanbul. Ein offenbar geistig verwirrter türkischer Flugpassagier hat beim Anflug auf Istanbul versucht, mit einer Bombendrohung ins Cockpit zu gelangen. Zwei Passagiere überwältigten den Mann, der eine schwedische Staatsbürgerschaft habe, wie türkische Medien am Donnerstag berichteten.
06.01.2011, 13:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Istanbul. Ein offenbar geistig verwirrter türkischer Flugpassagier hat beim Anflug auf Istanbul versucht, mit einer Bombendrohung ins Cockpit zu gelangen. Zwei Passagiere überwältigten den Mann, der eine schwedische Staatsbürgerschaft habe, wie türkische Medien am Donnerstag berichteten.

Nach der Landung der Maschine von Turkish Airlines am Mittwochabend habe die Polizei den Mann abgeführt. Er hatte sich zuvor eine Skimaske übergezogen und die Rückkehr der Maschine in die norwegische Hauptstadt Oslo verlangt.

Die Bombendrohung des 40-jährigen löste am Mittwochabend auf dem Istanbuler Flughafen Atatürk einen Großalarm aus. Das Flugzeug landete sicher mit 60 Passagieren und sieben Crewmitgliedern an Bord. Polizisten stürmten das Flugzeug. Ersten Untersuchungen zufolge ist der Mann psychisch krank. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+