Globaler Klimawandel Arktis-Mission soll erklären, wieso die Temperatur so stark steigt

Das Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut unterstützt eine großangelegte Forschungsmission in der Arktis. Die Wissenschaftler sammeln aufwendig Daten, um die bodennahe Lufterwärmung besser erklären zu können.
21.03.2022, 13:39
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von rtg

Mit einer mehrwöchigen Flugkampagne wollen internationale Forschende in der Arktis die Änderungen von Luftmassen auf ihrem Weg in und aus dem Nordpolargebiet untersuchen. Ziel sei es, die Prozesse besser zu verstehen, die in den vergangenen 50 Jahren zum überdurchschnittlichen Temperaturanstieg in der Arktis geführt hätten, teilten die beteiligten Forschungseinrichtungen am Freitag mit. Mit dabei ist neben dem Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut auch die Universität Leipzig. Die Erwärmung in der Arktis sei mit zwei bis drei Grad viel stärker als die in anderen Erdregionen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren