Wetter Goldener Oktober nur noch in Deutschlands Mitte

Die Mitte Deutschlands kann sich freuen. Vor allem im Norden ist es dagegen vorbei mit den spätsommerlichen Sonnentagen. Auch südlich der Donau bleibt es länger neblig trüb.
07.10.2022, 12:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Dem Goldenen Oktober geht zum Wochenende hin in weiten Teilen Deutschlands die Kraft aus. Denn vor allem im Norden trüben nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Sonntag dichte Wolken die zuletzt spätsommerlichen Sonnentage.

Auch an der Donau und am Bodensee wird es deutlich trüber: Dort halten sich die kommenden Tage hartnäckig Nebel und Hochnebel. Nur in der Mitte bleibt es bei 15 bis 20 Grad und viel Sonne angenehm mild.

„Recht ähnlich geht es dann auch in der neuen Woche weiter“, sagte ein DWD-Meteorologe am Freitag in Offenbach. Entsprechend ist es laut DWD am Montag im Nordwesten meist bewölkt, im Tagesverlauf gibt es ein paar Regentropfen. Südlich der Donau bleibt es länger neblig trüb oder hochnebelartig bewölkt. Dazwischen ist es nach Nebelauflösung meist heiter und sonnig. Die Höchsttemperaturen pendeln zwischen 15 und angenehmen 20 Grad.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+