"Gigantische Lücke" zwischen Wissenschaftlern und Politikern