Fotostrecke

ICE mit 400 Reisenden bleibt vor Wolfsburg liegen

Berlin. Reisegäste eines ICE der Deutschen Bahn steigen am Samstag nach einem Schaden an der Bremse bei Gardelegen in einen Ersatzzug um. Ein unfreiwilliger Stopp auf freier Strecke hat am Heiligen Abend den Zeitplan für rund 400 Bahnreisende durcheinandergebracht.
24.12.2011, 13:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin. Reisegäste eines ICE der Deutschen Bahn steigen am Samstag nach einem Schaden an der Bremse bei Gardelegen (Sachsen-Anhalt) in einen Ersatzzug um. Ein unfreiwilliger Stopp auf freier Strecke hat am Heiligen Abend den Zeitplan für rund 400 Bahnreisende durcheinandergebracht. Ein ICE blieb auf seiner Fahrt von Berlin nach Köln kurz vor Wolfsburg liegen. Die Reisenden mussten nach stundenlangem Warten in einen Ersatzzug umsteigen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren