Deutschland

Justizfall: Deutschland holt Flüchtling aus Griechenland

Deutschland hat einen nach Griechenland gebrachten Flüchtling infolge einer Gerichtsentscheidung wieder zurückgeholt. Der Mann sei gestern in die Bundesrepublik gebracht worden und komme nun in einer Erstaufnahmeeinrichtung unter, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Details nannte er nicht. Die Bundespolizei hatte den Afghanen nach Griechenland gebracht, weil er dort schon Asyl beantragt hatte. Das Verwaltungsgericht München ordnete jedoch per Eilbeschluss an, den Mann „umgehend“ nach Deutschland zurückzubringen.
25.09.2019, 15:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Deutschland hat einen nach Griechenland gebrachten Flüchtling infolge einer Gerichtsentscheidung wieder zurückgeholt. Der Mann sei gestern in die Bundesrepublik gebracht worden und komme nun in einer Erstaufnahmeeinrichtung unter, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Details nannte er nicht. Die Bundespolizei hatte den Afghanen nach Griechenland gebracht, weil er dort schon Asyl beantragt hatte. Das Verwaltungsgericht München ordnete jedoch per Eilbeschluss an, den Mann „umgehend“ nach Deutschland zurückzubringen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+