CDU

Kramp-Karrenbauer äußert sich zur Vorsitzenden-Kandidatur

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer will sich an diesem Mittwoch erstmals öffentlich zu ihrer Kandidatur für die Nachfolge von Parteichefin Angela Merkel äußern. Sie werde in der Vertretung des Saarlandes in Berlin Stellung nehmen, kündigte die frühere saarländische Ministerpräsidentin bei Twitter an. Kramp-Karrenbauer war vom Landesvorstand ihrer Partei einstimmig als Kandidatin der Saar-CDU nominiert worden. Neben Kramp-Karrenbauer gelten Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und Gesundheitsminister Jens Spahn als chancenreiche Kandidaten für den CDU-Vorsitz.
07.11.2018, 08:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer will sich an diesem Mittwoch erstmals öffentlich zu ihrer Kandidatur für die Nachfolge von Parteichefin Angela Merkel äußern. Sie werde in der Vertretung des Saarlandes in Berlin Stellung nehmen, kündigte die frühere saarländische Ministerpräsidentin bei Twitter an. Kramp-Karrenbauer war vom Landesvorstand ihrer Partei einstimmig als Kandidatin der Saar-CDU nominiert worden. Neben Kramp-Karrenbauer gelten Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und Gesundheitsminister Jens Spahn als chancenreiche Kandidaten für den CDU-Vorsitz. (dpa)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+