Linienbus aus Walsrode fängt in Verden Feuer

Verden. Nicht mehr als einen Schrecken erlitt der Fahrer eines Linienbusses eines Unternehmens aus Walsrode am Freitagmorgen an der Eitzer Straße in Verden. Gegen 8.40Uhr geriet der Bus nach Angaben der Polizei in Brand. "Während der Fahrt machte es wohl auf einmal Puff", berichtete der stellvertretende Ortsbrandmeister der Stadt Verden, Ingolf Porth. Dann stieg Rauch aus dem Motorraum auf. Es habe sich glücklicherweise um eine Leerfahrt gehandelt, so dass niemand verletzt wurde.
25.05.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Zan

Verden. Nicht mehr als einen Schrecken erlitt der Fahrer eines Linienbusses eines Unternehmens aus Walsrode am Freitagmorgen an der Eitzer Straße in Verden. Gegen 8.40Uhr geriet der Bus nach Angaben der Polizei in Brand. "Während der Fahrt machte es wohl auf einmal Puff", berichtete der stellvertretende Ortsbrandmeister der Stadt Verden, Ingolf Porth. Dann stieg Rauch aus dem Motorraum auf. Es habe sich glücklicherweise um eine Leerfahrt gehandelt, so dass niemand verletzt wurde.

"Der Fahrer ist dann mit dem bordeigenen Feuerlöscher gegen die Flammen vorgegangen. Die Feuerwehr Verden ist mit drei Fahrzeugen angerückt, und wir haben nachgelöscht und gekühlt, um ein erneutes Entzünden zu verhindern", sagte Porth. Insgesamt waren zwölf Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Der Bus wurde im Anschluss an die Löscharbeiten abgeschleppt. Die Eitzer Straße musste während des Einsatzes vorübergehend zwischen "Im Burgfeld" und dem Eitzer Kreisel gesperrt werden.

Als Ursache für den Brand vermutet die Polizei einen technischen Defekt im Motorraum. Zur Schadenshöhe konnte sie noch keine Angaben machen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+