Kunst Meese: Brei auf van-Gogh-Bild werfen ist „superscheiße“

Tomatensuppe oder Brei: Für bestimmte Aktionen von Klimaaktivisten hat der Künstler Jonathan Meese so gar kein Verständnis.
09.12.2022, 11:28
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Der Künstler Jonathan Meese hat eine klare Meinung zu bestimmten Aktionen von Klimaaktivisten in Museen. Er hasse das „ständig befeuerte Geschrei vom Weltuntergang“, sagte er in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“, das er gemeinsam mit dem Filmemacher und Schriftsteller Alexander Kluge gab.

„Und Rache ist super bei Richard Wagner, und Rache ist scheiße in der Realität. Und Rache an van Gogh, indem man ihn mit Brei bewirft, ist sogar superscheiße“, sagte er. „Es ist mir egal, wie viel Dollar van Goghs Bilder kosten – aber wie kann man nicht mit dem Herzen sehen, was seine Bilder wert sind? Vincent van Gogh ist purste, reinste Liebe!“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+