Langstreckenschwimmer Nächste Etappe: Joseph Heß krault im Rhein zur Nordsee

Kurs Nord-West: Ein Wirtschaftsingenieur aus Chemnitz schwimmt seit Anfang Juni den Rhein entlang. Wann wird er sein Ziel, die Nordsee bei Rotterdam, erreichen?
30.06.2022, 12:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Der Langstreckenschwimmer Joseph Heß hat von Düsseldorf aus seinen Schwimm-Marathon Richtung Nordsee fortgesetzt.

Am Donnerstagvormittag wurde der 34-Jährige mit einem Boot aus dem Düsseldorfer Medienhafen auf den Fluss hinaus gebracht. Dann stieg er in den Rhein und kraulte los. Heß trug einen schwarzen Ganzkörperschwimmanzug und eine Schwimmbrille. Ein Kanute fuhr in einem Boot neben ihm her. Anfang Juli möchte der Wirtschaftsingenieur aus Chemnitz sein Ziel, die Nordsee bei Rotterdam, erreichen.

Am 11. Juni war er in der Schweiz gestartet, um dann täglich acht bis zehn Stunden im Fluss zu schwimmen. Von Düsseldorf aus wollte er am Donnerstag eine etwa 40 Kilometer lange Strecke schaffen. „Die Strömung ist eine große Gefahr“, hatte Heß schon vor dem Start des Schwimm-Marathons gesagt. Hinzu kommen der starke Schiffsverkehr auf dem Fluss und Verunreinigungen des Wassers.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+