Kurioses New York sucht Rattenfänger

Wer einen Bachelor-Abschluss und Erfahrung in der Stadtplanung hat sowie eine „generell knallharte Aura“, könnte als Ratten-Beauftragter bis zu 170.000 Dollar im Jahr verdienen.
03.12.2022, 03:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Die Millionenmetropole New York ist auf der Suche nach einem obersten Rattenfänger. „Ratten werden dieses Jobangebot hassen“, heißt es in der auf der Webseite der Stadtverwaltung veröffentlichten Ausschreibung.

Gesucht werde jemand mit einem Bachelor-Abschluss und mehreren Jahren Berufserfahrung unter anderem in der Stadtplanung. Gefordert sind auch die Beherrschung mehrerer Computer-Programme sowie eine „generell knallharte Aura“.

Bewerber bräuchten einen „Killer-Instinkt, den echten Feind zu bekämpfen - die unerbittliche Rattenbevölkerung von New York City“, heißt es weiter in der Ausschreibung. Der oder die Auserwählte bekäme für seine Tätigkeit als oberster Rattenbekämpfer dann aber auch bis zu 170.000 Dollar pro Jahr. Die vielen Ratten, die unter anderem Krankheiten übertragen können, werden in der Millionenmetropole New York schon seit längerem als großes Problem angesehen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+