Fotostrecke

Obamas Mikrofon-Panne in Seoul

Ein eingeschaltetes Mikrofon hat öffentlich gemacht, was US-Präsident Barack Obama seinem russischen Amtskollegen Dmitri Medwedew eigentlich nur unter vier Ohren anvertrauen wollte. Jetzt bekommt er Ärger mit der Opposition.
27.03.2012, 07:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Ein eingeschaltetes Mikrofon hat öffentlich gemacht, was US-Präsident Barack Obama seinem russischen Amtskollegen Dmitri Medwedew eigentlich nur unter vier Ohren anvertrauen wollte. Jetzt bekommt er Ärger mit der Opposition.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen