Unfälle Österreich: Zwei Leichtflugzeuge aus Deutschland stürzen ab

Glück im Unglück: Zwei Piloten sind bei einem gemeinsamen Flug in Österreich zusammengestoßen. Einsatzkräfte mussten sie mit ihren Notfallschirmen aus Bäumen retten. Verletzt wurde niemand.
22.05.2022, 21:59
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Zwei Piloten aus Bayern sind bei einem gemeinsamen Flug mit ihren Leichtflugzeugen in Österreich zusammengestoßen.

Die insgesamt vier Insassen überlebten die Abstürze ihrer Maschinen in Oberösterreich am Sonntag unverletzt, wie die Polizei mitteilte. Einer der Piloten (62) flog mit seinem Sohn (25) in Altötting los. Der andere (61) hob mit einem Passagier (74) in Eggenfelden ab. Nachdem sie die deutsch-österreichische Grenze überquert hatten, flogen sie gemeinsam auf ihrer Route nach Ungarn weiter. Aus noch ungeklärter Ursache kollidierten die Flieger jedoch bei Reichraming. Beide Piloten lösten die Notfallschirme der Flugzeuge aus, die die Abstürze abbremsten. Die Flugzeuge krachten in einen Wald und verkeilten sich zwischen Bäumen. Einsatzkräfte mussten zwei der Männer aus 10 bis 15 Metern Höhe abseilen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+