Fotostrecke

Presse zu Wulff: "für dumm verkauft"

Bundespräsident Christian Wulff gerät in der Kredit-Affäre zusehends unter Druck. Die Presse sieht das Ansehen des Amts gefährdet und fragt sich, wer Wulffs Worten in seiner Weihnachtsansprache jetzt noch Glauben schenken kann. Eine Übersicht.
18.12.2011, 21:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bundespräsident Christian Wulff gerät in der Kredit-Affäre zusehends unter Druck. Die Presse sieht das Ansehen des Amts gefährdet und fragt sich, wer Wulffs Worten in seiner Weihnachtsansprache jetzt noch Glauben schenken kann. Eine Übersicht.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren