Raumfahrt Raumfrachter „Dragon“ an ISS angedockt

Solarpanele, Bluttests und eine besondere Tomaten-Sorte hat der „Dragon“-Frachter zur ISS gebracht. Für die Astronauten gab es auch noch eine besondere Überraschung.
27.11.2022, 14:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Ein „Dragon“-Versorungsfrachter mit fast 3500 Kilogramm Ladung hat erfolgreich an die Internationale Raumstation ISS angedockt. An Bord der unbemannten Mission sind unter anderem wissenschaftliche Experimente und Nahrungsmittel. Zum Zeitpunkt des Andockens sei die ISS über dem Pazifik geflogen, hieß es in einer Live-Übertragung der US-Raumfahrtbehörde Nasa im Internet.

Es ist die 26. Versorgungsmission des kommerziellen Betreibers SpaceX in Zusammenarbeit mit der Nasa. Der Versorgungsfrachter soll nach etwa einem Monat wieder auf der Erde landen.

Geliefert wurden laut Nasa unter anderem Solarpanele zur Stromversorgung, eine spezielle Tomaten-Sorte für gesündere Ernährung von Astronauten und ein Bluttest mit Mikroskop, der medizinische Diagnosen von Menschen im All erleichtern sollen. Als Überraschung für die ISS-Astronauten sei auch Eiscreme an Bord, hieß es am Sonntag während der Übertragung. Die erste „Dragon“-Kapsel von SpaceX zur ISS war 2012 geflogen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+