Kriminalität Razzia: Ermittler stellen Luxusautos und Gold sicher

Es geht um hinterzogene Umsatzsteuer: Bei einer Großfamilie im Rhein-Main-Gebiet haben Ermittler unter anderem Luxusuhren und Goldmünzen gefunden.
14.07.2022, 11:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Im Kampf gegen organisierte Clan-Kriminalität haben Steuerfahnder in Hessen und Bayern die Wohn- und Geschäftsräume einer Großfamilie durchsucht.

Dabei stellten die Ermittler Luxusautos und -uhren sowie Goldmünzen und Bargeld in zunächst unbekannter Höhe sicher, wie die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main am Donnerstag mitteilte.

Demnach sollen insgesamt 16 Angehörige der im Rhein-Main-Gebiet ansässigen Familie beim Handel mit teuren Autos die Umsatzsteuer hinterzogen haben. Den Steuerschaden bezifferten die Ermittler auf mehr als 410.000 Euro. Die Verdächtigen sind zwischen 20 und 69 Jahre alt.

Durchsucht wurden am Mittwoch insgesamt acht Objekte in Frankfurt, dem benachbarten Offenbach, in den Landkreisen Offenbach und Groß-Gerau, dem Main-Taunus-Kreis und in Nürnberg in Bayern. An den Einsätzen waren den Angaben zufolge mehr als 160 Beamte und sieben Spürhunde beteiligt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+