Rihanna

Die Prügeleskapaden seitens ihres Ex-Freunds Chris Brown sind noch in bester Erinnerung, da überrascht R&B-Star Rihanna mit einem bemerkenswert ...
01.04.2011, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Die Prügeleskapaden seitens ihres Ex-Freunds Chris Brown sind noch in bester Erinnerung, da überrascht R&B-Star Rihanna mit einem bemerkenswert ...

Die Prügeleskapaden seitens ihres Ex-Freunds Chris Brown sind noch in bester Erinnerung, da überrascht R&B-Star Rihanna mit einem bemerkenswert freizügigen Bekenntnis. Wie die Sängerin dem amerikanischen "Rolling Stone" verriet, stehe sie auf Schläge und Peitschenhiebe. Allerdings im Bett. "Ich glaube ich bin etwas masochistisch. Ich mag das Gefühl, jemandem zu gehören", verriet die 23-Jährige und wurde dann konkreter: "Ich liebe es, gefesselt und verhauen zu werden. Ich werde gerne ausgepeitscht." Die aus Barbados stammende Sängerin hat auch eine Erklärung für ihre Vorlieben parat: Zum einen nannte sie die Crack-Abhängigkeit ihres Vaters während ihrer Kindheit. Zum anderen Stress und Hektik im Beruf: "Ich habe in meinem Leben gerne die Zügel in der Hand, aber im Schlafzimmer bin ich gerne unterwürfig." Ob Schauspieler Colin Farrell auf der selben Wellenlänge funkt? Gerüchten zufolge sollen sich der 34-jährige Ire und die Sängerin am Rande eines gemeinsamen TV-Auftritts näher gekommen sein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+