Rezept für die Weihnachtssüßigkeiten So macht man aus Schokonikoläusen einen Aufstrich

Wer von Weihnachten noch einige Schokoweihnachtsmänner übrig hat, sollte sie nicht entsorgen. Mit Haselnüssen, Butter und Vollmilch lässt sich daraus ein leckerer Aufstrich zaubern.
02.01.2018, 04:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Nach Weihnachten hat sich in manchem Haushalt die Schokolade angesammelt. Wer möchte, kann aus den übrig gebliebenen Schokoweihnachtsmännern einen leckeren Aufstrich machen, heißt es in der Zeitschrift „Effilée“ (Ausgabe Januar 2018):

Für ein Glas Schokocreme röstet man zuerst 150 Gramm Haselnüsse bei 180 Grad etwa 15 Minuten lang. Danach reibt man die Nüsse in einem Geschirrtuch ab, bis die Haut abgeht. Anschließend die Nüsse fein mahlen. Dann 250 Gramm Schokoweihnachtsmänner über einem Wasserbad schmelzen, 100 Gramm Butter zugeben.

Lesen Sie auch

Anschließend 40 Milliliter Vollmilch dazugeben sowie das Mark einer halben Vanilleschote und eine Prise Salz. Zum Schluss die gemahlenen Nüsse unterheben, die Creme abkühlen lassen und sie in ein sauberes Glas füllen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+