Wetter Stadtreinigung stellt sich auf Hamburger Winter ein

Nachdem nördlich von Hamburg am Freitag der erste Schnee gefallen ist, bereiten sich die Verkehrsbetriebe in Hamburg auf den Winter vor. Die Stadtreinigung hält sich für die Glätte der kommenden Tage bereit.
18.11.2022, 15:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Nächtliche Temperaturen im Minusbereich sollen laut Deutschem Wetterdienst in den kommenden Tagen für Glättegefahr im Norden sorgen - Zeit für die Hamburger Stadtreinigung (SRH), sich auf die anstehende Arbeit einzustellen. Die SRH sichert bei Glätte im Hamburger Stadtgebiet unter anderem die Straßen, Fuß- und Radwege. Dabei stehen laut einer Mitteilung der SRH vom Freitag rund 57 kleine Streufahrzeuge für die Gehwege zum Einsatz bereit, für die Straßen sind es etwa 90 größere Fahrzeuge. Viele weitere Wagen sollen die Bushaltestellen und Fußgängerüberwege mit Salz und Kies von Eis befreien.

Zum ersten Mal in dieser Saison könnten sie an diesem Wochenende zum Einsatz kommen. Am Flughafen mussten bereits am Freitagmorgen erste Enteisungen stattfinden. Beeinträchtigt war der Flugverkehr durch den Wintereinbruch zunächst nicht. Auch im Hamburger Straßenverkehr waren am Freitagmorgen noch keine wetterbedingten Vorfälle zu verzeichnen. Da nördlich von Hamburg aber bereits der erste Schnee auf Wiesen und Autos liegen blieb, kann in den kommenden Tagen auch in der Hansestadt mit den ersten Flocken gerechnet werden. Für das Wochenende kündigte der Deutsche Wetterdienst immer wieder Schneeschauer im Norden an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+